Taschenkalender des nationalen Widerstandes 2021

Taschenkalender des nationalen Widerstandes 2021

13,50 EUR

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage


Der bekannte patriotische Jahrweiser erinnert wieder an epochale historische Ereignisse und Persönlichkeiten, die Geschichte schrieben. Bereits in 18. Folge erscheint nun dieser beliebte Begleiter durch das Jahr. In bewährter Aufmachung werden anläßlich sich rundender Jahrestage bedeutende Ereignisse und Geburts- bzw. Todestage von Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Geschichte chronologisiert und näher erläutert.
 
Unter dem Motto des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II. (1859-1941)

 »Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war!«

vergegenwärtigen wir uns einmal mehr bedeutende geschichtliche Wendepunkte, vor allem aber auch die Wirkung, die herausragende Persönlichkeiten auf den Lauf der Dinge nahmen.

-    18. Januar 1871: 150 Jahre Reichsgründung
-    15. Januar 1791: Franz Grillparzer, Würdigung zum 230. Geburtstag des Schicksalsdramatikers
-    2011: 10 Jahre Arabischer Frühling - Von der »Arabellion« zum islamistischen Winter
-    20. März 1921: Volksabstimmung in Oberschlesien - Die verratene Demokratie
-    26. April 121: Vor 1900 Jahren erblickte der Philosophenkaiser Mark Aurel das Licht der Welt
-    10. Mai 1521: Auf vielen Gebieten zu Hause - vor 500 Jahren starb Sebastian Brant, Verfasser des berühmten Narrenschiffs
-    21. Mai 1471: Albrecht Dürer - Bilder für die Ewigkeit
-    Mai 1971:  Der große Traum vom Flugzeug auf Schienen - vor 50 Jahren wurde die erste Magnetschwebebahn der Welt in Bewegung gesetzt
-    6. Juni 1961: Psychologie als Mystik - zum 60. Todestag von Carl Gustav Jung
-    22. Juni 1941: Kam die Wehrmacht der roten Kriegswalze zuvor?
-    80 Jahre Russlandfeldzug
-    26. August 1921: Seelenkenner und Charakterzeichner Altbayerns - vor 100 Jahren verschied Ludwig Thoma
-    14. September 1321: Gedenken zum 700. Todestag des kaisertreuen, großen Florentiners Dante Alighieri
-    22. September 1891: Ein Kerl mit Herz und Humor - zum 130. Geburtstag des Volksschauspielers Hans Albers
-    22. Oktober 1811: 210. Geburtstag des symphonischen Tondichters Franz Liszt
-    30. Oktober 1821: Aus den Tiefen der russischen Volksseele - zum 200. Geburtstag des Schriftstellers Dostojewskij
-    14. November 1831: Georg W. F. Hegel - Philosoph der germanischen Freiheit
-    15. November 1891: Vor 130 Jahren wurde mit Erwin Rommel einer der besten Panzerstrategen des Zweiten Weltkrieges geboren
-    17. November 1796: Eine Reformerin auf dem Zarenthron - vor 225 Jahren starb Katharina II. von Russland

Aufgelockert mit vielen Bildern und Graphiken ist der Taschenkalender in Gestaltung und Zusammensetzung jedes Jahr ein begehrtes Werk unter Sammlern. Ein unverzichtbarer Begleiter durch den Jahreslauf - zugleich Ratgeber, Lexikon, Grundlagen- und Nachschlagewerk.

+ Mit vielen Gedenkeintragungen hochdekorierter Soldaten.

256 Seiten, viele Abb. und Graphiken, Kalendarium

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

One Family - Aufkleber schwarz

One Family - Aufkleber schwarz

Sei auch Du Teil der Familie ...

Schwarzer Aufkleber 8 cm x 17,5 cm

0,50 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
N.S. Heute - Nr. 19 - Januar/Februar 2020 - Heft

N.S. Heute - Nr. 19 - Januar/Februar 2020 - Heft

Titelthema: Politische Verfolgung in der BRD

Die Presse- und Meinungsfreiheit ist in Merkeldeutschland durch Artikel 5 des Grundgesetzes garantiert, de facto jedoch fortwährenden Angriffen der Herrschenden sowie ihrer willigen Gehilfen aus den Reihen der Geheimdienste und der regimetreuen Medienanstalten ausgesetzt. Ein Beispiel in eigener Sache erfährt der Leser aus dem Leitartikel des N.S. Heute-Schriftleiters Sascha Krolzig, in welchem er die massiven juristischen Angriffe, die derzeit gegen unser kleines, jedoch offensichtlich den Herrschenden extrem unbequemes Zeitschriftenprojekt gefahren werden, zusammenfasst und einer politischen Bewertung unterzieht.

Sieben Jahre Prozessdauer mit drei verschiedenen Anläufen, 26 Angeklagte, 52 Verteidiger, 926 Seiten Anklageschrift, fast 400 Verhandlungstage mit geschätzt über 20 Millionen Euro Prozesskosten: Das ist das zahlenmäßige Ergebnis des im September 2019 endgültig beendeten Koblenzer Prozesses gegen das „Aktionsbüro Mittelrhein“. In einem weiteren Artikel zu unserem Leitthema „Politische Verfolgung“ zieht N.S. Heute-Gastautor Sven Skoda wichtige politische Lektionen aus einem Verfahren, das in der BRD-Justizgeschichte seinesgleichen sucht und nicht finden wird.

Die weiteren Themen der Januar-Ausgabe

Nicht weniger als 16 verschiedene Autoren und Interviewpartner haben an der vorliegenden Ausgabe mitgearbeitet – erneut ein Rekord in der Geschichte der N.S. Heute. Wir berichten von der „Geburtstags-Demonstration“ für Ursula Haverbeck am 9. November in Bielefeld und haben mit Sanny Kujath, dem Macher des YouTube-Kanals „Junge Revolution“, ein Interview geführt. Mit Christian Worch, Thomas „Steiner“ Wulff, Siggi Borchardt, Christian Malcoci, Arndt-Heinz Marx und Dieter Riefling erinnern sich sechs FAP-Veteranen in Form von teils witzigen, teils nachdenklichen Anekdoten an die Zeit in jener Partei zurück, die im Februar vor genau 25 Jahren verboten wurde.

Einen Beitrag zur Praxis der Volksgemeinschaft liefert Manfred Breidbach in seinem Aufsatz „Gemeinwohl geht vor Eigenwohl“ und Albert Hebe knöpft sich mit „Grenzenlose Toleignoranz“ die bundesrepublikanische Gesellschaft vor. Frida Dentiak ist diesmal mit zwei Beiträgen vertreten, zum einen geht es um „Crowdfunding und die Finanzierung von Visionen“, zum anderen spricht sie in einem Interview über ihre Leidenschaft der Möbelrestauration. Sascha Krolzig trug anlässlich des 1. Jahrestages der letzten Zechenschließung im Ruhrgebiet die Geschichte des Bergbaus in Deutschland zusammen und Apostol Plemić schreibt zum 85. Jahrestag des Attentates auf König Alexander I. von Jugoslawien über das Ende eines Tyrannen. Zur Abrundung gibt es wie immer Buch- und CD-Besprechungen, die Kolumne „Rechts-Kampf“ und unsere beliebte Glosse.

Beachtet bitte auch die notwendig gewordenen Preiserhöhungen ab Januar 2020, da wir für jede Ausgabe ein anwaltliches Gutachten in Auftrag geben müssen und einen voraussichtlich sehr kostenintensiven Prozess vor der Staatsschutzkammer des Landgerichts Dortmund vor uns haben. Das Einzelheft kostet daher ab sofort 5,50 ¤

5,50 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Aktionsgruppe Repressionsabwehr – Rechtsratgeber für Dissidenten - Buch

Aktionsgruppe Repressionsabwehr – Rechtsratgeber für Dissidenten - Buch

Rechtsratgeber für Dissidenten und Aktivisten – Das kompakte Nachschlagewerk für die juristische Selbsthilfe!

Die „Urversion“ des vorliegenden Ratgebers wurde vor über zehn Jahren für eine Rechtsschulung im kleinen Kameradenkreis entworfen. Seitdem wurde das Manuskript immer wieder erweitert und fortlaufend aktualisiert. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns dazu entschlossen, den Ratgeber nochmals umfassend zu überarbeiten, um das Manuskript über den Dortmunder Sturmzeichen-Verlag nun auch einem größeren Leserkreis zur Verfügung zu stellen. Herausgekommen sind 18 praxisrelevante Kapitel aus den Rechtsgebieten des Zivil-, Verwaltungs- und Strafrechts, mit denen man als politischer Aktivist im Laufe seines Lebens immer wieder konfrontiert werden könnte.

Die Verfasser des vorliegenden Ratgebers sind zum Teil studierte Rechtswissenschaftler, zum anderen Teil „Privatgelehrte“, die aufgrund von politischer Verfolgung gezwungen waren, sich in ihrer Freizeit mit den Fragen der Jurisprudenz auseinanderzusetzen. Alle Verfasser haben jedoch eines gemeinsam: Sie stehen seit vielen Jahren an vorderster Front im politischen Kampf für ein besseres Deutschland. Sie waren und sind Betroffene unzähliger Polizeischikanen, Hausdurchsuchungen und Strafverfahren bis hin zu Gefängnisaufenthalten. – Die Verfasser kennen das geschriebene Gesetz also nicht nur aus der Theorie, sondern auch aus unzähligen Fällen der juristischen Praxis.

Aktuellster Rechtsstand: Mai 2020!

_______________________________

Inhaltsverzeichnis

I. Zivilrecht

1. Verletzung des Privatlebens
2. Recht am eigenen Bild

II. Verwaltungsrecht

1. Polizeirecht (Identitätsfeststellung, Platzverweis, Ingewahrsamnahme)
2. Hausdurchsuchung und Beschlagnahme
3. Verhalten gegenüber Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht
4. Vergabe und Zugang zu öffentlichen Einrichtungen
5. Flugblattverteilungen und Infostände
6. Versammlungsrecht (allgemein)
7. Spezialfragen zum Versammlungsrecht
8. Waffenrecht

III. Strafrecht

1. Notwehrrecht und Jedermann-Festnahmerecht
2. Verbreiten und Verwenden verfassungswidriger Kennzeichen, §§ 86, 86a StGB
3. Die Verunglimpfungs-Tatbestände, §§ 90, 90a, 90b StGB
4. Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, § 113 StGB
5. Landfriedensbruch, § 125 StGB
6. Volksverhetzung, § 130 StGB
7. Beleidigung, § 185 StGB
8. Plakate, Aufkleber und Sprüh-Parolen

Arbeitsgruppe Repressionsabwehr – Rechtsratgeber für Dissidenten. Das kompakte Nachschlagewerk für die juristische Selbsthilfe. Zivilrecht – Verwaltungsrecht – Strafrecht. Sturmzeichen-Verlag, Dortmund 2020, 76 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, Softcover, DIN A4, 8,00 €.

8,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
N.S. Heute - Nr. 22 - Juli/August 2020 - Heft

N.S. Heute - Nr. 22 - Juli/August 2020 - Heft

Titelthema: Amerika brennt –  Der neue Rassenkrieg?

Beim Titelthema geht es diesmal – wie könnte es auch anders sein? – um die Ausschreitungen und Gewalt-Exzesse von schwarzen Banden und ihren linksextremistischen Unterstützern in den USA. Neben dem Leitartikel „Amerika brennt“ von Sascha Krolzig haben wir zu diesem Thema ein Interview mit einem der bekanntesten Vertreter der weißen Bürgerrechtsbewegung in den USA geführt: David Duke saß für die Republikanische Partei im Abgeordnetenhaus von Louisiana und ist bis heute ein weltweit gefragter Gesprächspartner und Vortragsredner – und er hat über „Black Lives Matter“ einiges zu erzählen!

Die weiteren Themen der Sommerausgabe 2020:

Des Weiteren sprachen wir mit dem „Volkslehrer“ Nikolai Nerling über die deutschlandweiten Anti-Corona-Proteste und mit Dieter Riefling über das Ende der elfjährigen Kampagne zum „Tag der deutschen Zukunft“. Manfred Breidbach beschäftigt sich in „Operation gelungen – Patient Sozialfall“ mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise und Maik Mosebach beschäftigt sich in „Die Gesellschaftsproblematik“ mit den aktuellen gesellschaftlichen Spaltungen im Merkel-Regime. Unsere Autoren berichten von einer Pfingstwanderung an der Ostsee, vom Absolvieren verschiedener Leistungsschwimmabzeichen und porträtieren zum 60. Todestag den großen deutschen Volksschauspieler Hans Albers. In der Kolumne „Rechts-Kampf“ geht es diesmal wieder um ein sehr wichtiges Thema, nämlich um das richtige Verhalten bei einer Hausdurchsuchung. Wie immer runden Buch- und CD-Besprechungen sowie die „Glosse“ das 62-seitige Heft ab.

5,50 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Blutzeugen - Ewige Wache - Hemd

Blutzeugen - Ewige Wache - Hemd

Auf vielfachen Wunsch, gibt es dieses Motiv, ein wenig verändert nochmals. Von der ersten Version gab es, durch einen Rechtstsreit, nur eine sehr geringe Auflage.

Gedruckt auf schwarzen Payper Shirts.

ab 15,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
N.S. HEUTE - Nr. 23 - Herbst 2020 - Heft

N.S. HEUTE - Nr. 23 - Herbst 2020 - Heft

Wir haben für Euch einen bunten Strauß an Themen, angefangen von der Erhellung der Hintergründe des Sommerskandals „Frauen wandern in Uniform“ in den systemtreuen Medien, mit Erlebnisbericht vom Wandern und einem Interview mit der Leiterin, bis hin zu den weltanschaulichen Artikeln über den heutigen Menschen als Sklaven des Systems und über das schädliche Wirken politischer Opportunisten in radikalen Parteien. Ein weiterer Artikel beschäftigt sich mit dem Seminar der Arbeitsgemeinschaft „Feder & Schwert“ des III. Wegs, und eine Kurzgeschichte im Nachdeutschland beleuchtet satirisch die verlogene Doppelmoral eines regierungstreuen Journalisten.

Der zweite aufgebauschte Skandal des Sommers, von den Medien zur Vorbereitung neuer Verbote inszeniert, die „Reichsfahnen vor dem Reichstag“, wird in einem Erlebnisbericht widerlegt. Abgerundet wird die vorliegende Ausgabe mit einem Interview mit dem Macher des Projekts Artikel5.info, das die Meinungsfreiheit fördern will und sich für unsere politischen Gefangenen einsetzt. Auch die gewohnten Buch- und CD-Besprechungen sowie die Glosse sind wieder mit dabei; die Kolumne „Rechts-Kampf“ beschäftigt sich diesmal mit dem unseligen § 130 des Strafgesetzbuches – das schärfste Mittel des Regimes zur Bekämpfung und Kriminalisierung der volkstreue Opposition.

Mit Beiträgen und Interviews von: Artikel 5.info, Manfred Breidbach, Michael Brück, Frida Dentiak, Einarr Merkelsson, Maik Mosebach, Tim S., Angela Schaller, Andreas Ulrich, Christian Worch und einer Einleitung von Christian Malcoci, dem neuen Schriftleiter der N.S. Heute.

5,50 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am 08.11.2020 in unseren Katalog aufgenommen.






OPOS RECORDS bietet seit 2007 alle Produkte aus den Bereichen Rechtsrock, NSHC, NSBM, NS Metal, HC oder auch Balladen und anderen Genres an. Ab 80€ entfallen die Versandkosten - einen Mindestbestellwert gibt es nicht. In unserem Shop könnt Ihrrund um die Uhr die hochwertigsten und aktuellsten Klamotten / Tonträger / Accessoires ordern, z.B. hochwertige Shirts von Brainwash, Moshpit, Hope for the Weak, die neuesten Alben von Burning Hate, Blutzeugen, Faust, Stimme der Freiheit,Hassgesang, Sturmwehr, Stahlgewitter, Die Lunikoff Verschwörung, Nordfront, Blitzkrieg, Frontalkraft und etlichen anderen. Dazu gibt es die neuesten Produktionen der Marken wie Dryve by Suizhyde, From the Heart Clothing und anderen Herstellern.Für Freunde des guten alten Vinyls ist ebenfalls einiges geboten, denn OPOS verfügt auch über einen gut sortierten Vinyl-Bereich. Ihr bekommt hier eine große Auswahl an Jacken und Kapuzen-Pullis, Mützen, Caps oderTaschen. Schaut auch regelmäßig in unser stets aktuelles Sortiment mit Sonderangeboten - hier ist immer das ein oder andere Schnäppchen dabei. Exklusive Produkte von verschiedenen Bands wie Moshpit, Faust, Selbststeller, BurningHate, Brainwash, Stimme der Freiheit werden bei uns direkt produziert und veröffentlicht. Sonstiges Equipment wie Bücher, Gürtel, Anstecker, Kalender, Anhänger, Geldbörsen, Gürteltaschen oder auch Fahnen findetIhr ebenfalls bei uns. Unser Shop bietet auch regelmäßig Textilien zu allerhand politischen Themen an. Bestmögliche Studioarbeit sowie hochwertige grafische Gestaltungen sind Markenzeichen der OPOS Produktionen.