The Tenderizers - s/t - CD

The Tenderizers - s/t - CD

12,50 EUR

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage


Man mag es kaum glauben, aber es gibt ihn noch, den alten Skinheadrock, ohne Geschrei, kreischende Gitarren und übersteuerte Hochtöne. Was geboten wird könnte man nahtlos in den 80er Jahren verordnen. Die eingängige, rauhe Stimme bringt sehr präzise die Stimmung der Band zu jedem einzelnen Lied rüber. Hier gibt es keine Schnörkel, keine weichen Kanten und doch ist das Ganze sehr gut abgestimmt. Eine der besten Scheiben dieses Genres, dass ich in den letzten Jahren hörte.

Derzeit gibt es wohl keine Band aus Belgien, die Live gefragter ist als die Jungs aus Brügge.

Auch in Sachen Veröffentlichungen sind sie mehr als fleißig. Ob nun 2016 durch ihre selbstveröffentlichte Demo, die kürzlich erschienene Split- LP mit Combat BC oder auch durch den Sampler Beitrag zur aktuellen "Skinheads come Back" (Vol. 3) - Reihe. Man sieht also die Jungs haben richtig Bock!

 

Hier gibt es die normale CD Version mit 13 Songs!

 

Hier mal eine Hörprobe für alle Unentschlossenen: https://vimeo.com/363246030

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Stimmen der Solidarität  - Sampler

Stimmen der Solidarität - Sampler

Erschienen 2019 bei Rebel Records - RRCD060

Kurz und schmerzhaft: Einige Jungs aus unserem Bekanntenkreis hatten
sich ein kleines „Last Resort“ erschaffen, wo gelegentlich auch mal die ein oder andere Band auf privaten Feierlichkeiten ein paar Hits zum Besten gab. Das hat den lokalen Gutmenschen, Ostküsten-Freunden und Antifatzkes nicht gepasst und so wurde eben jene besagte Lokalität nächtens feige niedergebrannt. Wir wären schlechte Kumpels würden wir nicht helfen. Also gesagt, getan. Es wurde im Freundeskreis herum telefoniert und schon stand der Plan: zwei Leute machen die Musik und die Sänger folgender Bands dürfen die Lieder ihrer Jugend einsingen:
Butchery, Frontalkraft, Gegenpol, Hausmannskost, Lemovice, March or Die, Mistreat, Nemini Paco, Orgullo Sur, Schusterjungs, Smart Violence, Uwocaust, Vesttanz & White Law.

Auf der Scheibe wurden Hits der 80er und 90er Jahre wiederbelebt und es sind haufenweise Lieder dabei die nicht schon tausend mal verwurstet wurden. Man bedient sich an RAC Bands von Störkraft, über die Spanier von Estirpe Imperial, bis hin zu den Australiern von White Noise oder den Franzosen von Brutal Combat. Aber auch Oi!-Bands wie die englischen Combat 84 durften bei den nachgespielten Stücken nicht fehlen. Sprich, der Sampler ist sehr international. Rund die Hälfte der Lieder wird in Deutsch vorgetragen, ein Lied ist auf Französisch, zwei auf Spanisch und der Rest kommt in Englisch daher. Da kommt dann definitiv keine Langeweile auf. Der Sänger von Frontalkraft trumpft auf mit einer eingedeutschten Version von RaHoWa, der Schreihals von March or Die covert ein Lied der genialen Bulldog Breed, Uwocaust sticht mit zwei eingedeutschten Liedern von Krátky Proces und von Squadron hervor, Gegenpol bringen ihre ganz eigene Freikorps-Cover-Version zum rocken und Muke von Mistreat macht wie immer einen brillanten Eindruck beim The Crack Cover.... wem das noch nicht reicht, den sollte spätestens das
Barking Dogs-Cover zum Kauf animieren, welches der Frontmann der
Schusterjungs gekonnt zum Besten gibt. Obendrauf gibt es noch ein 15 minütiges Skrewdriver-Medley, wo ein Teil der Sänger im fliegenden Wechsel vertreten sind.

Diese Tribute Scheibe mit solidarischem Background hat 18 Lieder die
auf knapp 70 Minuten Spielzeit verteilt sind. Dazu kommt ein Booklet mit
Liedtext-Fragmenten und vielen Fotos. Das Teil ist Skinhead-Relevant,
aber auch Ex-Skinheads, alte Kameraden und die junge Generation sollte
durchaus ihren Spaß an diesem Album finden.
Vergesst niemals: Gigs besuchen wir alle gerne!

Solidarität ist eine Waffe!

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Frank Kraemer - Werde unsterblich - Buch

Frank Kraemer - Werde unsterblich - Buch

Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie – Stahlgewitter-Mitbegründer mit Buch-Debüt

Ganz richtig, es handelt sich um ein überaus deutliches politisches Bekenntnis. Frank Kraemers Publikation Werde unsterblich. Rechte Metapolitik als Lebensphilosophie liefert aber auch eine Fülle an interessanten Informationen und fundierten Argumenten. Und nicht zuletzt kann das Buch-Debüt Kraemers, Mitbegründer der nationalen Rockband Stahlgewitter, auch als Erfahrungsbericht bezeichnet werden.

Sein 2016 eröffneter Vlog Der dritte Blickwinkel deckt ein breites Feld an politischen und weltanschaulichen Themen ab. Kraemer führt dabei einen Kampf, der als richtungsweisend gelten kann. Das Ringen um die Informations-, Meinungs- und Deutungshoheit wird nämlich weniger bis kaum mit ellenlangen Traktaten oder auch kräftezehrenden Wahlkämpfen zu gewinnen sein, sondern mit Hilfe visueller Kommunikation. Auf diese Weise könnte es gelingen, die Hochsitze, auf denen es sich die medialen Meinungshüter des Establishments bequem eingerichtet haben, zum Umstürzen zu bringen. Bewegte Bilder, gepaart mit seriösen Informationen, sind Trumpf!

Breiten Raum nimmt dabei in Frank Kraemers Buch ein Videoprojekt namens „Multikulti trifft Nationalismus“ ein, das er gemeinsam mit dem aus Ghana stammenden Nana Domena ins Leben gerufen hat. Ganz offensichtlich ist es zumindest derzeit einfacher, mit dem einen oder anderen Ausländer über „Reizthemen“ wie Nation, Rasse oder Volk ins Gespräch zu kommen als mit vielen Deutschen. Sollten wir uns als Angehörige einer Freiheitsbewegung deshalb verbiegen, uns gar auf eine laue Sprache einlassen, die der Gegner quasi diktieren möchte? Kraemer beantwortet diese Frage mit einem ganz klaren Nein. Er ruft in seinem Buch dazu auf, authentisch zu sein. Selbstverständlich sind wir Nationalisten, weil wir die vollumfängliche Souveränität für unser Land wollen und stolz sein können auf unser geistig-musisches Erbe oder auch die aus unserem Volk erwachsenen wissenschaftlich-technischen Erfindungen. Jener (Befreiungs-)Nationalismus ist, das betont Kraemer auch, einerseits zu unterscheiden von einem kriegerisch-imperialistische Züge tragenden Chauvinismus, andererseits von einem Verfassungs-Patriotismus, bei dem alle mitmachen dürfen, die aus sämtlichen Ecken der Welt importiert worden sind. Denn mittlerweile ist es üblich geworden, den BRD-Ausweis zu vergeben, wie es Kaufhäuser, Bäckereiketten oder Discounter mit Kundenkarten praktizieren, um neue Konsumenten anzulocken. Und Konsumenten stellen gemeinhin eine letztlich gesichtslose Masse dar – ganz nach dem Geschmack der Großindustrie. Im Gegensatz dazu unterscheiden authentisch-nationaldenkende Menschen klar zwischen Staats- und Volkszugehörigkeit. Weiterhin geht Kraemer auf im öffentlichen Diskurs oft negativ behaftete Worte wie „radikal“ und „gewaltbereit“ ein. Anhand der Begriffe „Ideologie“ und „Weltanschauung“ macht der Autor zudem deutlich, wo die eigentliche Frontlinie verläuft: auf der einen Seite stehen die Ideologen, deren Denken (und Handeln) auf purem Wunschdenken samt lebensfeindlichen, multikulturalistischen Menschenversuchen beruht – als maßgebliche, letztlich egalitaristische, materialistische sowie natur- und völkerfeindliche Strömungen kristallisierten sich der Liberalismus und sein Zwillingsbruder, der Marxismus-Leninismus, heraus. Auf der anderen Seite steht das nationale Lager. Dessen Wollen fußt auf der Wissenschaft, mithin auf dem Leben, der Biologie. Wer auf dieser Seite der Front mitkämpft, begreift die Existenz von Rassen-, Kultur- und Religionskreisen als Reichtum dieses Planeten.

Politisches Ringen lebt, sofern es ernstgemeint bzw. nicht allein auf tagesmaterialistische Fragen bezogen ist, von Visionen: für den Einzelnen, die Familie, das Volk. Auch dieser Aspekt kommt in Kraemers Buch nicht zu kurz. Den Einzelnen ruft er dazu auf, den Allerwertesten hochzubekommen und es ihm gleichzutun: Schaffe Dir eine Ausrüstung an, produziere mit Gleichgesinnten Videofilme, werde Vlogger! Eine weitere Möglichkeit, sich einzubringen, sieht Frank Kraemer in Siedlungsprojekten auf dem flachen Land – richtig: Denn was spricht dagegen, Volksangehörige, die aus völlig überfremdeten Wohngegenden wegziehen möchten, um sich zu scharen und mit ihnen Pionierarbeit zu leisten?

Für Europa hält Kraemer gleichfalls eine Vision bereit, indem er sich ohne Wenn und Aber für ein Europa der Vaterländer ausspricht, in dem Chauvinismen überwunden und damit neuerliche Bruderkriege vermieden werden.

Doch warum hat der leidenschaftliche Vlogger und Kraftsportler Kraemer überhaupt zur Feder gegriffen und ein Buch geschrieben? Seine Antworten darauf sind absolut einleuchtend: Ein Buch kann auch bei Ausfall des Stroms gelesen werden. Zudem lassen sich Anstreichungen vornehmen, eigene Gedanken einfügen. Und übrigens: wer erwartet, eine Musiker-Biographie vorgelegt zu bekommen, kann beruhigt werden – Kraemers Buch trägt sicherlich gewisse autobiographische Züge, die er aber nur einbaut, sofern sie für sein politisches Wollen bzw. seine Weltanschauung von Bedeutung sind.

Stattdessen widmet er sich in mehreren Abschnitten dem Thema Musikstile, deren Angebotspalette aus seiner Sicht, vielmehr im Interesse des volkstreuen Lagers, eigentlich gar nicht breit genug sein kann. Schließlich geht es darum, nicht zuletzt möglichst viele junge Leute zu erreichen, wobei auch hier gilt: Zuallererst entscheidet die Verpackung!

Dem Buch, das sich durch eine klare Sprache und logische Gedanken auszeichnet, ist eine möglichst hohe Verbreitung zu wünschen.

15,90 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
N.S. Heute - Nr. 17 - Sep. / Okt. 2019 - Heft

N.S. Heute - Nr. 17 - Sep. / Okt. 2019 - Heft

Titelthema: Repressionen nach Mord in Kassel – Bricht das Regime seine eigenen Gesetze? In einem Leitartikel widmet sich N.S. Heute-Schriftleiter Sascha Krolzig der möglichen Zäsur, die der mutmaßliche Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch einen vermeintlichen „Rechtsextremisten“ für die zukünftige Politik darstellen könnte. Hat sich das Regime bereits früher im „Kampf gegen Rechts“ oftmals nicht an seine eigenen Gesetze gehalten, steht zu befürchten, dass die Repressionsorgane des Systems immer weiter den Boden ihrer eigenen Rechtsordnung verlassen werden, um Dissidenten und Regimekritiker zu bekämpfen. Doch Verbote und Unterdrückungsmaßnahmen sind niemals eine Demonstration der Stärke, sondern immer nur ein Zeichen der Schwäche eines unsicher werdenden Systems. In diesem Sinne: Was fällt, das soll man stoßen!

Aktivismus, Weltanschauung und Freizeit: Das sind die Themen der September-Ausgabe! Ralph Kästner schreibt über die diesjährige Aktion „Schwarze Kreuze“ und den neuen Volkstrauertag der Deutschen, wir unternehmen mit Demo-Anmelder Michael Brück einen Ausblick auf die geplante „Geburtstags-Demonstration“ zum 91. Geburtstag der inhaftierten Bürgerrechtlerin Ursula Haverbeck in Bielefeld und schauen in einem Hintergrundartikel zurück auf die Urteilsverkündung im „Bückeburger Prozess“ vor 40 Jahren, als zum ersten Mal in der Geschichte der BRD Nationalisten als sogenannte „Rechtsterroristen“ verurteilt worden sind. In „Big brother is fucking you“ untersucht Manfred Breidbach die manipulativen Methoden des Verfassungsschutz-Berichtes, Axel Schlimper entwirft in seinem Aufsatz „In den Ostwind hebt die Fahnen!“ einen Grundriss für einen zukünftigen Ethnostaat Europas – inklusive anschließendem Reisebericht zu seiner Ostlandfahrt im Sommer dieses Jahres. Ende Juli waren wir für Euch zu Besuch bei einem Soldatengedenken an der estnisch-russischen Grenze, das in dieser Form in Europa sicherlich einmalig ist. Emil Fröse berichtet von seinen Strapazen während des Nimwegen-Leistungsmarsches über 4 x 50 km und Arndt-Heinz-Marx widmet sich im Rahmen seiner Reihe „Geschichte des Faschismus“ diesmal der MVSN, der Verfügungstruppe Mussolinis. Mit drei Buch- und fünf CD-Besprechungen ist unsere Rezensionsrubrik diesmal sehr gut gefüllt, in der Kolumne „Rechts-Kampf“ geht es um die Vergabe öffentlicher Einrichtungen an nationalistische Organisationen und in der abschließenden Glosse lässt Andreas Ulrich wie immer die Nachrichten aus dem Rheinland, aus Deutschland und der Welt mit Biss und Witz Revue passieren.

4,90 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Butcher's nail - No will, no way

Butcher's nail - No will, no way

Erschienen bei Oldschool Records! Neue Superband aus Detroit-City und dem kanadischen London. Superband deshalb weil hier Mitglieder u.a. von The Alliance und The Rogues mit spielen. The Rogues dürften sicher einige von euch sicher noch aus den frühen 90er Jahren kennen, waren sie doch die Bruderband der bekannten RAC-Band Rival und teilten sich Musiker. Und das hört man bei Butcher's Nails sofort. Die Gitarrenarbeit erinnert sofort positiv an beide Bands und die absolut genialen Melodien und Soli brennen sich ins Ohr. Textlich geht es hier auch zur Sache, patriotischer Oi! mit klaren Hang nicht politisch korrekt zu sein. Da beweisen die alten Hasen echt Eier. Produziert ist das ganze auch spitze und das Album läuft durch mit „Playagain-Garantie“. Geboten werden über eine Stunde feinsten Ami-Oi!, der Hard aber ohne Core gespielt wird, sich auf 17 Lieder verteilt und nie die Melodie vermissen lässt. Das Album kommt mit allen Texten und sollte von jeden Fan der amerikanischen Oi!/RAC-Musik gekauft werden, das Teil ist ein Brett!

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
The Skinheads come back - Vol. 3 - Sampler

The Skinheads come back - Vol. 3 - Sampler

Erschienen bei Oldschool Records! Mit dabei in der Runde 3: Endstufe, Mistreat (Finnland), Bakers Dozen (Schottland), Bandeira de Combate (Brasilien), Brassic (USA), Defenders (Griechenland), Tenderizers (Belgien) und Abtrimo aus unseren feinen Lande. Endstufe überraschen mit ihren neuen zwei Liedern die extra für diesen Sampler eingespielt wurden. Wütender, melodischer und nahe an der Basis der alten Zeit. Das geht steil. Bakers Dozen reißen den Regler richtig hoch, genialer UK Skinhead-Rock. Mistreat kommen souverän und First Class daher. Defender aus dem sonnigen Hellas üben sich perfekt und Bandeira de Combate spielen sehr gut, wie immer. Tenderizers aus Belgien schlagen dem Fass dem Boden aus und unsere Hauskapelle Abtrimo überzeugt diesmal auch vollends und steigern sich um einiges. Dazu gibt es zu diesen Top-Sampler wie immer ein Booklet mit allen Texten und einem genial gezeichnetem Cover Das Teil ist wie immer Oi! + RAC relevant und glasklar eine große Steigerung zum zweiten Sampler. Also nicht lange fackeln ...

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Konfrontation - Der Untergang naht (OPOS CD 148)

Konfrontation - Der Untergang naht (OPOS CD 148)

Erschienen bei OPOS-Records! Neuer Gegenwind bläst allen Arschkriechern entgegen und zwar in Form des Erstlingswerkes von Konfrontation. Der Hauptakteur konnte schon einges an Erfahrung in anderen Gruppen sammeln und tritt nun mit "Der Untergang naht" selbst die fetten Ärsche, welche sich am kleinen Mann bereichern. Zur Unterstützung hat er sich den umtriebigen Öddi an Bord geholt, was bis jetzt noch keiner Produktion geschadet hat. Geboten wird melodiöser Straßenrock mit einer Stimme zwischen Wotan und Triebtäter, auf alle Fälle mit eigener Note und es wird mal nicht gegrölt. Ein 12seitiges Beiheft mit allen Texten rundet das ganze ab!!! HÖRPROBEN GIBTS AUF UNSERER STARTSEITE!!!

Wählbar zwischen 1 CD und günstigerem 3er Paket!

ab 12,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)





OPOS RECORDS bietet seit 2007 alle Produkte aus den Bereichen Rechtsrock, NSHC, NSBM, NS Metal, HC oder auch Balladen und anderen Genres an. Ab 80€ entfallen die Versandkosten - einen Mindestbestellwert gibt es nicht. In unserem Shop könnt Ihr rund um die Uhr die hochwertigsten und aktuellsten Klamotten / Tonträger / Accessoires ordern, z.B. hochwertige Shirts von Brainwash, Moshpit, Hope for the Weak, die neuesten Alben von Burning Hate, Blutzeugen, Faust, Stimme der Freiheit, Hassgesang, Sturmwehr, Stahlgewitter, Die Lunikoff Verschwörung, Nordfront, Blitzkrieg, Frontalkraft und etlichen anderen. Dazu gibt es die neuesten Produktionen der Marken wie Dryve by Suizhyde, From the Heart Clothing und anderen Herstellern. Für Freunde des guten alten Vinyls ist ebenfalls einiges geboten, denn OPOS verfügt auch über einen gut sortierten Vinyl-Bereich. Ihr bekommt hier eine große Auswahl an Jacken und Kapuzen-Pullis, Mützen, Caps oder Taschen. Schaut auch regelmäßig in unser stets aktuelles Sortiment mit Sonderangeboten - hier ist immer das ein oder andere Schnäppchen dabei. Exklusive Produkte von verschiedenen Bands wie Moshpit, Faust, Selbststeller, Burning Hate, Brainwash, Stimme der Freiheit werden bei uns direkt produziert und veröffentlicht. Sonstiges Equipment wie Bücher, Gürtel, Anstecker, Kalender, Anhänger, Geldbörsen, Gürteltaschen oder auch Fahnen findet Ihr ebenfalls bei uns. Unser Shop bietet auch regelmäßig Textilien zu allerhand politischen Themen an. Bestmögliche Studioarbeit sowie hochwertige grafische Gestaltungen sind Markenzeichen der OPOS Produktionen.