Thorn, M. - Von der Leibstandarte zum Sündenbock und Prügelknaben - Buch

Thorn, M. - Von der Leibstandarte zum Sündenbock und Prügelknaben - Buch

24,80 EUR

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 3-4 Tage


Die Erinnerungen des inzwischen 92-jährigen Manfred Thorn - einst Fahrer eines Panzers IV in der 7. Kompanie des 1. Panzerregimentes der 1. SS-Panzerdivision „Leibstandarte Adolf Hitler" - sind ein ganz besonderes Stück erlebter Militärgeschichte, geschildert aus der Sicht eines einfachen Soldaten.
 
Der bei den Großeltern im Sudetenland in großbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsene Manfred Thorn meldet sich nach Abschluß seiner Ausbildung zum Graphiker freiwillig zur Waffen-SS und wird nach seiner Pflichtzeit beim Reichsarbeitsdienst und einem Intermezzo bei der 13. Panzerdivision in Südrußland und im Kaukasusgebiet im März 1943 zur Leibstandarte versetzt, wo er als gewitzter Junge die Tauglichkeitsprüfung sogar als Nichtschwimmer besteht. Nach vierwöchiger Grundausbildung geht es nach Charkow zu Jochen Peipers 1. Panzerregiment. Dort wird Manfred zum Panzerfahrer ausgebildet.
 
Von nun an kommt es für den erst 19-Jährigen Schlag auf Schlag: kurzzeitig der SS-Panzergrenadier-Division „Totenkopf" unterstellt, nimmt er mit seiner 7. Kompanie im Sommer 1943 in Italien an der Entwaffnung der eidbrüchigen Italiner teil. Ab Herbst 1943 folgen schwere Kämpfe in der Ukraine bis ins Frühjahr 1944, danach im April die Verlegung nach Frankreich. Nach nur zögerlicher Heranführung an die Invasionsfront - eine Folge der hochverräterischen Tätigkeit einer Clique reaktionärer Offiziere - steht Manfred in den brutalen Materialschlachten, die in der Normandie tobten, seinen Mann.
 
Nach dem Ausbruch aus dem Kessel von Falaise und einer kurzen Auffrischung im Reich wird Manfreds Kompanie schließlich Ende 1944/Anfang 1945 im Rahmen der Ardennenoffensive, u. a. auch im Raum Malmedy und bei der Schlacht um Bastogne, eingesetzt. Nach brutalen Abwehrkämpfen gegen die Sowjets in Ungarn und Österreich gerät er am 9. Mai 1945 in US-amerikanische Gefangenschaft, wo für ihn und seine Kameraden die wahre Tragödie beginnt. Er durchläuft das Hungerlager Altheim und gerät - als rechtloser Zivilinternierter - in Schwäbisch Hall und Dachau in die Mühlen der alliierten Sieger- und Folterjustiz, denn er soll am „Malmedy-Massaker" beteiligt gewesen sein.
 
Manfred Thorns Nachkriegsengagement in der Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit der ehemaligen Angehörigen der Waffen-SS e. V. (HIAG) sowie die Beschreibung seiner Tätigkeit als Dokumentarfilmer runden dieses äußerst spannende und detailreiche Buch ab. Seinem einstigen Kommandeur Joachim „Jochen" Peiper widmet der Autor ein eigenes Kapitel. Dabei geht er insbesondere auf die Umstände von dessen Ermordung im Jahre 1976 ein.
 
288 Seiten, mit zahlreichen Abb., darunter 113 s/w Fotos und 24 farb. Fotos, Dokumenten, einigen Karten und Skizzen, Druck: Textteil auf Bilderdruckpapier, Verarbeitung: Festeinband mit Fadenheftung

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

N.S. HEUTE - AUSGABE NR.4 (SONDERAUSGABE)

N.S. HEUTE - AUSGABE NR.4 (SONDERAUSGABE)

Das zweifellos ambitionierteste Projekt in der noch jungen Geschichte unserer Zeitschrift. Bereits Anfang des Jahres, als wir noch in der Planungsphase unseres Magazins steckten, hatten wir uns das Ziel gesetzt, anlässlich des 30. Todestages von Rudolf Heß einen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte des Nationalen Widerstandes zu leisten und die vielfältigen Heß-Aktionen der vergangenen Jahrzehnte einmal Revue passieren zu lassen.

Eigentlich sollte dazu in der Juli-Ausgabe der N.S. Heute ein Artikel erscheinen. Dann bekamen wir von einem Kameraden den ersten großen Karton an Unterlagen und merkten, dass die ganze Thematik doch umfangreicher werden würde als angenommen. Also planten wir eine zweiteilige Serie für die Juli- und die September-Ausgabe. Dann bekamen wir allerdings weitere Zuschriften und einen zweiten, diesmal noch größeren Karton mit allerhand Dokumenten. Nun war uns also klar, wenn wir die Gedenk-Aktionen für Rudolf Heß wirklich umfassend darstellen wollen, kommen wir auch mit einer mehrteiligen Serie nicht mehr aus. Daraufhin wurde die Idee einer N.S. Heute-Sonderausgabe geboren.

In den vergangenen Monaten sichteten wir mehrere hundert Dokumente, die in ihrer Gesamtheit schon ein kleines Bücherregal füllen: Aufrufe, Aktionsberichte, Zeitungsartikel, Strategiepapiere, persönliche Briefe, Fotos und Videos. Wir sprachen mit Kameraden, die als Funktionäre oder Aktivisten an den Heß-Aktionen teilgenommen hatten und die wir nicht lange bitten mussten, an unserem Projekt mitzuarbeiten.

Das aus dem Durcharbeiten, Systematisieren und Zusammenfügen des Materials entstandene Ergebnis ist eine Chronik, die in diesem Umfang bisher einmalig ist. In keinem Buch eines Zeitgeist-Historikers wird man eine solche Fülle an Fakten und Informationen zu den Heß-Aktionen finden wie in diesem Heft. Warum sollten wir die Aufarbeitung der Geschichte des Nationalen Widerstandes auch irgendwelchen BRD-Historikern überlassen, wenn wir das viel besser selbst machen können?

In der Heß-Sonderausgabe – das sei bereits in aller Deutlichkeit gesagt – geht es nicht um Rudolf Heß selbst. Unsere Chronik setzt ein am 17. August 1987, dem Tag seiner Ermordung durch mutmaßlich britische Geheimdienstmitarbeiter. Der Schriftleiter sowie die Autoren enthalten sich in diesem Heft aus juristischen Gründen ausdrücklich jeglicher Bewertung der Person Rudolf Heß‘.

Die Veröffentlichung von Bildern und Original-Zitaten in dem Heft dient ausschließlich der Wissenschaft, der Geschichte und der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens. Wir machen uns diese Inhalte ausdrücklich nicht zu eigen. Das Gleiche gilt an den Stellen, wo Namen von Parteien und Organisationen erwähnt werden, die nach heutigem Rechtsstand verboten sind. Mit der Erwähnung dieser Namen soll für die betreffenden Organisationen keinerlei Werbung gemacht werden, sie geschieht ausschließlich zum Zwecke der korrekten Einordnung der geschilderten zeitgeschichtlichen Vorgänge. Alle Fotos sind mit Quellenangaben versehen, sofern diese bekannt sind.

4,90 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
ANTHRAZIT - (R)EVOLUTION

ANTHRAZIT - (R)EVOLUTION

Anthrazit gehen auf Feindfahrt und haben ein schweres Geschütz im Schlepptau! Das Album (R)evolution stellt eindrucksvoll zur Schau, was eine klare Stimme, in Kombination mit treibender Musik so alles bewirken kann. Geboten werden euch auf einer Spielzeit von knapp 40 Minuten eine Mixtur aus alternative Rock und melodic Hardcore. Stimmlich bewegt man sich zwischen Frozen Abyss, Rammstein und eben der klaren Stimme der Band Übermensch. Moderne Musikelemente, gepaart mit veträumten progressiven Parts runden die Sache zu einem Spitzenalbum ab. Das Nebelhorn Tonstudio hat hier wieder ganze Arbeit geleistet und das Ganze zu einem tonnenschweren Guß verarbeitet. Wer moderne Themen, jenseits von Klischee und Subkultur sucht, wird hier auf alle Fälle fündig.

12,50 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Übermensch - Der Visionär

Übermensch - Der Visionär

Erschienen bei OPOS-Records und Glaube-Wille-Tat! Die Überraschungsband, des letzten Jahres, meldet sich zurück! Nur warum nicht mehr unter dem Namen Überzeugungstäter? Ganz einfach, auf dem Übermensch Album geht es musikalisch und gesanglich viel abwechslungsreicher zur Sache! Damit wären wir schon mittendrinne im perfekten Abschluß des Musikjahres 2013! Ein genialer Mix aus Rock, Metal und Metalcore im Zusammenspiel mit dem bekannten tiefen Gesang und Cleangesang sollte auch den letzten vom Sessel reißen und animieren, endlich Taten statt Worte sprechen zu lassen. Textlich wieder hochpolitisch, bricht dieses neue Ausrufezeichen über unser Land im Tiefschlaf herein! HÖREN-VERSTEHEN-HANDELN!!! HÖRPROBEN GIBTS AUF UNSERER STARTSEITE!!

Wählbar zwischen 1 CD und günstigerem 3er Paket!

ab 12,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
ÜBERMENSCH - SCHICKSALSGEMEINSCHAFT

ÜBERMENSCH - SCHICKSALSGEMEINSCHAFT

War das Erstlingswerk „Der Visionär“ schon ein vor Überraschungen gespicktes Meisterwerk am akustischen Horizont revolutionärer und moderner Widerstandsmusik, so wurde mit dem brandneuen Zweitalbum, welches da auf den bedeutungsvollen Namen „Schicksalsgemeinschaft“ hört, ein einziges episches Monument erschaffen, welches die Aktionsmusikanten von Übermensch den Gipfel der eigenen Messlatte nicht nur erreichen, sondern ihn gar überschreiten lässt.
Produktionstechnisch konnte man noch einen gewaltigen Zacken zulegen und der Sound donnert glasklar wie gleichermaßen extrem fett aus den Boxen, was gerade auch im Zusammenspiel von peitschenden Riffs und epochalen Gitarrensolos zu erkennen ist. Breakdown-lastiger Metalcore, gepaart mit gigantischen Hymnen verschmelzt zu einer einzigartigen Symbiose, welche niemals langweilig wird und einem einzigen Ohrwurm gleicht, der sich durch das gesamte Album zieht.
Über der erhabenen, Gänsehaut verursachenden Musik thront die unverkennbare Stimme des Frontmannes, mal klar und kräftig, dann wiederum brutal und aggressiv, welcher hier in niveauvoller Art und Weise die Wahrheiten des Lebens, Gedanken zum Kampfe unserer Art, bestärkende Botschaften und über die deutsche Soldatengeschichte schweifende Blicke darbietet. Egal, welches Lied man aufdreht, immer hallt das Gefühl der Schicksalsgemeinschaft durch den Raum.
Anbei hat man eine dem Übermensch-Stil angepasste Interpretation des Stückes „Deine Pflicht“ von Global Infected auf die Platte gehauen, welche sich gekonnt ins Gesamtbild einfügt. 10 Titel mit einer Spielzeit von knapp über 43 Minuten sprechen hier eine mehr als deutliche Sprache! "ZITAT LABEL"

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
ÜBERMENSCH / BLUTLINIE - [DE]GENERATION

ÜBERMENSCH / BLUTLINIE - [DE]GENERATION

Erschienen bei Leveler Records!
Wie startet man energiegeladen in den Sommer? Richtig! Mit der Durchschlagskraft zweier Panzerfäuste, in Form einer Split-CD! Übermensch und Blutlinie feuern mit 11 Titeln und einer Spielzeit von knapp 57:00 Minuten alles aus den Rohren und greifen das an, was omnipräsent für dieses degenerative Konstrukt einsteht. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass diese Split-CD unter dem Namen [De]generation das Licht der Welt erblickt. Den Anfang machen Übermensch mit fünf Titeln, welche sich das Thema „Mensch“ in den Mittelpunkt gerückt haben. Sei es nun die Überwindung des Menschen an sich, der in Freiheit lebende Sklave oder ob nicht doch noch ein paar Millionen Ikonen diesem Volke inne wohnen. Als würdigen Abschluss wurde mit „Wie ein Bär“ noch eine ordentliche Hymne tonal in Zement gegossen und auch musikalisch, sowie soundtechnisch gab es eine Weiterentwicklung!

Die nächsten fünf Titel präsentieren uns Blutlinie aus dem hohen Norden, welche vom Sänger höchstpersönlich aufgenommen und konserviert wurden. Wer jetzt meint, er könnte sich auf die Xten Rocksongs einer Schmuseplatte freuen, irrt gewaltig! Blutlinie haben sich hier die Weichen für einen musikalischen Hybriden erschaffen, welcher zwischen hartem Rock und Thrash-Metal anzusiedeln ist. Eine hymnenhafte „Metalballade“ namens „Unter dem Banner Nesselblattes“ hat es dann aber doch noch auf das Album geschafft. Die Stärke von Blutlinie scheint es wahrhaftig zu sein, viel Text auf wenig Raum unterbringen zu können und zwar gekonnt. Ob nun bei dem Titel „Damals in Sudety“ oder „Mensch 3.0“, hier gesellt sich Reim an Reim, sowie Wortspiel an Wortspiel. Beim Bonustitel „Furor Teutonicus“, sorgen Blutlinie für den musikalischen Akkumulator, während Übermensch für Lyrik und Gesang sorgen. Zwei Kampfgefährten – eine Split!

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
ÜBERZEUGUNGSTÄTER - ENTSCHEIDUNGSTRÄGER

ÜBERZEUGUNGSTÄTER - ENTSCHEIDUNGSTRÄGER

Was lange währt, wird endlich gut! Hier ist es nun, das zweite Vollalbum der Überzeugungstäter! Mit dem Titel „Entscheidungsträger“ lässt sich auch direkt der ernsthafte Grundtenor des Albums herleiten. Mit 12 Titeln und einer knappen Spielzeit von 54:00 Minuten, bahnt sich dieses epische Feuerwerk seinen Weg aus der Dunkelheit, um sich dann hymnenhaft in die Ohrmuscheln der Zuhörer einzubrennen. Selbstverständlich kommen auch die rockigen Einlagen hier nicht zu kurz. Als Gastsänger konnte man sich das Kehlchen von Blutlinie mit ins Boot holen, welcher, mit einem zusätzlichen Lied, für eine weitere Abwechslung garantiert. „Selbst wenn das Ziel in weiter Ferne oder gar verloren ist. Es bleibt deine Geisteshaltung – aufgeben wirst du nicht.“ Absolute Kaufempfehlung!

13,00 EUR (exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)





OPOS RECORDS bietet seit 2007 alle Produkte aus den Bereichen Rechtsrock, NSHC, NSBM, NS Metal, HC oder auch Balladen und anderen Genres an. Ab 80€ entfallen die Versandkosten - einen Mindestbestellwert gibt es nicht. In unserem Shop könnt Ihr rund um die Uhr die hochwertigsten und aktuellsten Klamotten / Tonträger / Accessoires ordern, z.B. hochwertige Shirts von Brainwash, Moshpit, Hope for the Weak, die neuesten Alben von Burning Hate, Blutzeugen, Faust, Stimme der Freiheit, Hassgesang, Sturmwehr, Stahlgewitter, Die Lunikoff Verschwörung, Nordfront, Blitzkrieg, Frontalkraft und etlichen anderen. Dazu gibt es die neuesten Produktionen der Marken wie Dryve by Suizhyde, From the Heart Clothing und anderen Herstellern. Für Freunde des guten alten Vinyls ist ebenfalls einiges geboten, denn OPOS verfügt auch über einen gut sortierten Vinyl-Bereich. Ihr bekommt hier eine große Auswahl an Jacken und Kapuzen-Pullis, Mützen, Caps oder Taschen. Schaut auch regelmäßig in unser stets aktuelles Sortiment mit Sonderangeboten - hier ist immer das ein oder andere Schnäppchen dabei. Exklusive Produkte von verschiedenen Bands wie Moshpit, Faust, Selbststeller, Burning Hate, Brainwash, Stimme der Freiheit werden bei uns direkt produziert und veröffentlicht. Sonstiges Equipment wie Bücher, Gürtel, Anstecker, Kalender, Anhänger, Geldbörsen, Gürteltaschen oder auch Fahnen findet Ihr ebenfalls bei uns. Unser Shop bietet auch regelmäßig Textilien zu allerhand politischen Themen an. Bestmögliche Studioarbeit sowie hochwertige grafische Gestaltungen sind Markenzeichen der OPOS Produktionen.